Aufbauanleitung eines Schiebetürenschrankes

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, um die Anleitung zu lesen und das Video zu lesen. Gehen Sie bitte nicht nur alleine über die Ansicht der Abbildungen vor! Es macht sich beim Aufbau für Sie bemerkbar. Danke 🙂

Aus praktischen und sicherheitstechnischen Gründen beachten Sie bitte Folgendes:
Es ist notwendig, den verschiedenen Montagephasen maximale Aufmerksamkeit zu widmen und die erforderlichen Arbeitschritte nur unter absolut sicheren Bedingungen durchzuführen, um Schäden an Personen oder Gegenständen zu vermeiden. Die Komponenten unserer Kleiderschränke haben große Abmessungen und ein erhebliches Gewicht, weshalb der Aufbau für manche Menschen äußerst kompliziert oder sogar unmöglich sein kann. In jedem Fall kann die Montage nicht von einer einzelnen Person durchgeführt werden.

Darüber hinaus kann IDAW nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die nach der Lieferung oder während der Montage entstehen. Nach dem Entladen und Empfangen der Ware obliegt die Sorgfalt der Ware dem Kunden. Vor Beginn der Installation ist es die Pflicht des Kunden, alle nützlichen Informationen für die Montage anhand der von IDAW bereitgestellten Videos und Montageanleitungen zu sammeln. Wir erinnern Sie auch daran, dass während der Installationsphase alle für die jeweiligen Länder geltenden Sicherheitsvorschriften eingehalten werden müssen. Es ist daher erforderlich, alle erforderlichen persönlichen Schutzausrüstungen zu verwenden, um eine sichere Montage zu gewährleisten. Vor Beginn der Aufbau muss der Kunde außerdem prüfen, ob alle für die Montage erforderlichen Komponenten vorhanden und korrekt sind, um die verschiedenen Montagephasen ohne Unterbrechungen durchführen zu können. Stellt der Kunde fest, dass Artikel fehlen (z. B. Eisenware-Komponenten), kann man eine E-Mail an info@idaw.eu senden, um die schnellstmögliche Lieferung der betreffenden Artikel anzufordern.

Jede nicht autorisierte Änderung der Schrankstruktur und seiner Komponenten oder jede unsachgemäße Verwendung des Produkts führt automatisch zum Erlöschen der Produktgarantie, da unsere Schränke gemäß den bereitgestellten Anweisungen und unter Beachtung ihres normalen Betriebs und Gebrauchs aufgebaut werden müssen. IDAW haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch oder Änderungen am Produkt entstehen.

Die Schuladenkasten (mit 2 oder 3 Schubladen), die Kommode, der Nachttisch und die 7-Schubladen-Kommode werden dem Kunden bereits montiert geliefert. Der Kunde soll die Schubladen in irgendeiner Weise nicht ausbauen, sondern lediglich die Montageanleitung befolgen; ansonsten verliert die Garantie auf den Artikel. Falls der Kunde die Schubladen ausbauen muss, muss er uns per E-Mail unter info@idaw.eu kontaktieren, den Grund zu erläutern und auf die Anweisungen unseres Teams zum weiteren Vorgehen zu warten.

Eine wichtige Information über the Schrank nach Maß mit Tiefen von 45cm oder weniger.
Normalerweise muss unser Kleiderschrank nicht an der Wand befestigt werden, da er ziemlich schwer und stabil ist.
In bestimmten Fällen ist es stattdessen wegen der Verringerung der Tiefe und die große Höhe obligatorisch, sie an der Wand zu befestigen. Die Person, die die Installation durchgeführt hat, muss sie vor der Installation der Tür an der Wand befestigen, um das Risiko eines Sturzes nach vorne zu vermeiden.

Bitte die Pakete in der angegebenen Reihenfolge öffnen. Somit vermeiden Sie Schwierigkeiten beim Zusammenbau!

Beim Öffnen des Päckchens der Metallteile, Kleinteile und Beschläge bitte darauf achten, dass kein Teil verloren geht, da die Teile genau abgezählt und nur in der für den Aufbau notwenigen Anzahl vorhanden sind.

Falls Sie LED-Leuchten mitbestellt haben, bitte Folgendes vor dem Aufbau beachten:

Die horizontale LED-Leiste mit Bewegungsmelder (siehe Video) wird unter den Schrankdeckel (im Schrankinneren) montiert. Dafür verwenden Sie die beiden mitgelieferten Schrauben.

Die vertikale LED-Leiste (siehe Video) wird in der Innenwange, in der die Einfräsung hierfür werkseitig vorgesehen ist, montiert. In unserem Video ist zu sehen, wie die Anbringung bei bereits montierter Schrankwange erfolgt; es ist jedoch viel einfacher, die Montage an einer auf dem Boden oder auf einem Tisch liegenden Schrankwange vorzunehmen. Beginnen Sie unbedingt oben, 2,5 cm unter dem Ende der Seitenwange, auf dem später der Schrankdeckel angebracht wird, wenn Sie die LED-Leiste in die liegende Schrankwange einsetzen. Da für verschiedene Schrankhöhen die gleichen LED-Längen genutzt werden, kann es vorkommen, dass ein kleiner Teil der unteren, vertikalen LED-Leiste vom Schranksockel abgedeckt wird.
Der Bewegungsmelder muss immer oben positioniert sein, um richtig zu funktionieren.

Horizontale LED-Leisten: Für das Stromkabel sollte ein Loch links außen über der Position, an der die LED-Leiste angeschraubt werden soll, in den Schrankdeckel gebohrt werden, damit das Stromkabel über und hinter den Schrank so zu einer Steckdose geführt werden kann.

Beachten Sie, dass für den Trafo der LED-Systeme etwas Platz zur Verfügung stehen muss! Der schmale Transformator kann am Einfachsten seitlich hinter einer Blende untergebracht werden, wenn auf einer der Schrankseiten hinter der Passleiste mindestens 3 cm Platz vorhanden sind. Alternativ kann er hinter der Schrankrückwand untergebracht werden, wenn der Schrank ca. 2 cm vorgezogen aufgebaut werden kann. Die dritte Variante beim Einbauschrank ist, den Transformator oben auf dem Schrankdeckel unterzubringen: Dies ist jedoch nur möglich, wenn außer dem notwendigen Zentimeter, der für den Aufbau benötigt wird, bis zur Zimmerdecke noch circa weitere 2 cm Platz vorhanden sind. Die letzte Möglichkeit ist, für den Transformator eine Aussparung in die Rückwand zu schneiden, in der dieser fixiert wird: Dies hat den Vorteil, dass er bequem erreichbar ist.


– – 1 – –

Die Mittelwand des Schrankes auspacken. Die Beschläge an der Mittelwand (nur auf einer Seite) anbringen. Die Höhenausgleichsfüße wie in der Zeichnung montieren und verschrauben.

WICHTIG: Kleben Sie gewöhnliche Möbelfilze (nicht inklusive) an die Unterseite der Ausgleichsfüße, um zu vermeiden, dass der aufgebaute Schrank beim Verschieben den Fußboden verkratzt.

Die vier Stifte (siehe Foto unten) in die angezeigten Bohrungen schrauben. Die Stifte zunächst ganz hineinschrauben und anschließend wieder etwas zurückdrehen, bis die beiden Löcher vertikal (siehe Foto mit den Pfeilen unten) positioniert sind. Gehen Sie hierbei präzise vor, um später ein problemloses Zusammenstecken zu gewährleisten.
Das gleiche Verfahren auch auf der anderen Seite der Mittelwand wieder ausführen.



– – 2 – –

Die Schrankwange des Schrankes auspacken.

Die Höhenausgleichsfüße an der Schrankwange nur auf der dem Schrankinneren zugewandten Seite anbringen. Die Höhenausgleichsfüße montieren und verschrauben.
Danach die vier Stifte in die angezeigten Bohrungen schrauben. Die Stifte zurückdrehen, bis die beiden Löcher korrekt positioniert sind.
Das gleiche Verfahren auch auf der anderen Schrankwange wieder ausführen.


– – 3 – –

Boden und Deckel auspacken.

Die Hülsen in die unten angezeigten Bohrungen einstecken. Auf die korrekte Positionierung achten, damit später die Stifte eingeführt werden können (in Boden und Deckel).

 

Die zwei Böden ein wenig im Abstand voneinander auf den Grund legen, damit Sie beginnen können, die Mittelwand zu montieren. Die Böden und die Mittelwand zusammenstecken: zuerst einen Boden in die Mittelwand einstecken und wie nachfolgend dargestellt die Schraube festziehen. Das gleiche Verfahren auch für den anderen Boden auf der anderen Seite der Mittelwand wieder ausführen.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Seitenwand mit der Basis zusammenzubauen, schauen Sie dieses Video an.


– – 4 – –

Rückwände auspacken (die Rückwand ist ca. 1,4 cm breiter als das Modul, da sie in die gefrästen Rillen von Schrankwangen, Boden und Deckel eingeführt wird).
Die Rückwand einstecken. Die dazu bestimmte gefräste Rille des Bodens folgen.


– – 5 – –

Die rechte Schrankwange in den Boden und die Rückwand in die dazu bestimmte Rille einstecken; danach die Schraube festziehen.
WICHTIG: Die Schrankwange ist 6,4 cm höher als der Schrankkorpus.


– – 6 – –

Vorsicht beim nächsten Arbeitsschritt! Bitte in jedem Fall zu Zweit ausführen! Unter Zuhilfenahme einer Leiter das Kopfelement aufsetzen. Den Deckel in die gefräste Rille der Rückwand einführen und den Deckel dann nach rechts bis zur rechten Schrankwange schieben, bis die Stifte in die Hülsen eintreten. Nun die Schrauben einstecken und festziehen. Achtung: Wenn der Deckel nicht eingeschoben werden kann, prüfen Sie, ob sowohl die Hülsen, als auch die Stifte wie oben beschrieben korrekt positioniert sind. Ggfs. den Deckel zunächst wieder abnehmen und die Position der Hülsen und Stifte korrigieren.

Die Punkte 4, 5 und 6 auch für das andere Modul wieder ausführen.
Um den Deckel ins linke Modul einzuführen, leicht die obere Enden der Mittelwand und der linken Schrankwange spreizen, damit der Deckel perfekt passt.


– – 7 – –

Ggfs., wenn es hinter dem Schrank Raum gibt, die Rückwandverbindere auf die Rückwand schrauben. Das können Sie im Video sehen.


– – 8 – –

Die Laufschienen und die Dämpfer für die Bremsanlage auspacken. Ein wenig die Bremsen abschrauben und sie in die obenen Schienen einstecken. Diese Schienen werden auf den Deckel positioniert (siehe Foto). Für jeder Schiene werder zwei Dämpfer einstecken: eine Dämpfer ist für die Bremsung der Tür beim Öffnen und die andere beim Schließen.

 

Die Schienen auf den Deckel positionieren und schrauben (siehe Foto). Um diesen Punkt auszuführen, schauen bitte vorsichtig das Video.


– – 9 – –

Die Endanschläge in die unteren Laufschienen einstecken und sie leicht schrauben; diese Schienen werden unter dem Schrankboden positioniert.

 

Die Schiene unter dem Boden positionieren und schrauben. Bitte sehen Sie vorsichtig das Video, um die Schiene in der korrekten Position zu stellen.


– – 10 – –

Eine Wasserwaage benutzen, um zu überprüfen, dass der Schrank eben ist. Wenn das nicht passiert, benutzen Sie die Höhenausgleichsfüße, um den Schrank eben machen.

 


– – 11 – –

Die Einlegeböden werden mit den auf dem Foto abgebildeten Schrauben montiert. Der Einlegeboden rastet ein und wird somit fest stabilisiert.

WICHTIG: Wir empfehlen Sie, die Einlegeböden vor den Türen zu montieren.


– – 12 – –

Die drei Paneele auspacken, aus denen die Tür besteht, und sie mit der Innenseite nach oben auf einen Arbeitstisch legen. (siehe Video)
Die Hülsen in die Bohrungen der Kanten des Paneels entlang einstecken. Den gleichen Schritt auch auf den anderen Paneelen wieder ausführen.
Die Stifte mit Hilfe eines Hammers in die Bohrungen an die Kanten der Paneele einschlagen. Dieser Schritt ist wichtig, um die Hülsen richtig zu positionieren.

Die Stifte positionieren, so dass die Löcher an den Enden der Stifte nach oben zeigen (siehe das Bild). Die Stifte durch Gewindestifte befestigen.

Die verschiedene Elemente der Umrandung auspacken.
Den Rahmen des zentralen Paneels hineinstecken; danach den unteren Paneel einhacken und durch Gewindestifte befestigen. Die gleichen Schritte wieder ausführen, um den oberen Paneel und den zentralen Paneel zusammenzustecken. (siehe Video)

Den Griff sanft mit einem Hammer einsetzen; dann ihn mit Schrauben an die Tür fixieren. Die gleichen Schritte auch auf den anderen Griff (bei Außertür) oder auf den Gegengriff (bei Innertür) wieder ausführen.
Den Rahmen an die obene und untere Kanten der Tür befestigen.

 


– – 13 – –

Die gleiche Schritte ausführen, um die Tür mit eingebautem Fernseher aufzubauen.
Wichtig: Der Griff dieser Tür hat eine Stärke von 70 mm.

Für die Fernseherkabel:
Die Position des Kabelhakens markieren; überprüfen, ob die Kabel gespannt sind. Die Kabel in den Haken einstecken, und ihn an der Tür anschrauben (für diesen Schritt sehen Sie aufmerksam das Video).


– – 14 – –

Nach dem Zusammenbau der Türen:
jetzt die Türen mit der Schrankstruktur verbinden.

Zuerst die an der Kante der Tür positionierte Zugstange schrauben, bis Sie auf Widerstand stoßen (siehe Foto).

 

Leicht die auf den obenen Vorrichtungen (den Wagen mit Rad und Stütze) positionierten Schrauben festziehen (wie im Video). Danach die obene Vorrichtung auf dem obenen Rand der Tür (innere Seite) positionieren und mit Schrauben festziehen. Für jede Tür muss man zwei Vorrichtungen montieren.

 

WICHTIG: Diese Schraube (siehe Foto) muss benutzt werden, um die Höhe der Türen zu verstellen, nur wenn der Boden der Raum nicht perfekt recht ist.

 

Die zwei unteren Vorrichtungen auf den unteren Teil der Tür (Innenseite) schrauben.

 

In den Foto unten können Sie das Endergäbnis dieses Punktes, aber bitte sehen Sie vorsichtig das Video, um alles korrekt zu tun.


– – 15 – –

Die Innertür (zu Zweit) montieren: Die zwei obenen Vorrichtungen auf die obene Laufschiene (die Außenschiene des Deckels) legen.
Wie im Video gezeigt, die Rädchen der zwei unteren Vorrichtungen öffnen. Die Rädchen fest zuklipsen (hörbar durch ein „Klicken“).


– – 16 – –

Die Außentür montieren: Zuerst die zwei obenen Vorrichtungen auf die obene Laufschiene (die Innenschiene des Deckels) und nachher die unteren Vorrichtungen legen (wie im Punkt 15 beschrieben).

 

Jetzt bitte überprüfen, dass die Türen gerade sind. Wenn der zentrale Teil der Tür zurücktretet, schrauben Sie die Zugstange ein bisschen mehr. Dagegen, wenn der zentrale Teil der Tür hinausstreckt, lockern Sie die Zugstange.


– – 17 – –

Unseres Video nachsehen, um die Bremsen und Endanschläge korrekt zu festschrauben.


– – 18 – –

Die Staubschutzabeckung für die Außentür zuklipsen (siehe Video).


– – 19 – –

Das Schubladenmodul für den Einbau innen im Schrank erreicht Sie fast vollständig aufgebaut. Es sind nur noch wenige Handgriffe nötig (siehe Fotos).

Falls Sie die Füße montieren wollen, was nicht zwingend notwendig ist, drehen Sie das Modul um und stellen es vorsichtig auf den Kopf (auf den Fotos wurde auf diesen Arbeitsschritt verzichtet).
Dann stecken Sie die Füße an und drehen das Modul wieder richtig um. Anschließend positionieren Sie das Element im Schrank: Entweder stellen Sie das Schubladenmodul auf den Schrankboden oder montieren es an einer höheren Stelle:

Um es weiter oben zu platzieren, wird es auf einen Einlegeboden gestellt. Die Schubladenkästen haben eine etwas geringere Tiefe als die Einlegeböden und können vorne bündig aufgestellt werden.
Nachdem das Schubladenelement im Schrank positioniert ist, stecken Sie erst die Leisten links und rechts auf die dafür vorgesehenen Holzstifte und klopfen diese fest (Achtung: auf den Fotos wurden die Leisten außerhalb des Schrankes montiert, was Sie besser erst im Schrank tun sollten).

Das Schubladenmodul wird nicht extra befestigt, sondern steht aufgrund seines Gewichtes.

Die beiliegenden Holzdübel werden nur verwendet, wenn Sie zwei Schubladenmodule übereinander montieren. Als Abschlussplatte und Auflage für den Schubladenkasten dient ein Einlegeboden: Entweder wird er befestigt wie die anderen Einlegeböden. Dadurch verbleibt ein kleiner Spalt zwischen der Abschlussplatte und der obersten Schublade. Der Einlegeboden kann aber genauso, wer dies lieber mag, einfach nur aufgelegt werden.


– – 20 – –

Jeden Kleiderstangenhalter mit zwei seitlichen Schrauben an der Schrankwange befestigen. Wichtig: Die Kleiderstangenhalter entweder unter einem Einlegeboden oder unter dem Schrankdeckel und möglichst mittig in der Schranktiefe montieren.